Trekkingschuhe Ratgeber 


Wandern und Trekking zählt zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten. Trekkingschuhe sorgen für sicheren Halt und angenehmen Trage-Komfort. Trekkingschuhe sind so leicht wie Sportschuhe, so stabil wie Wanderschuhe und haben ein sehr breites Einsatzgebiet. Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren eignen sich für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten und sind für Wanderungen in Mittelgebirgen und ähnlichen Regionen konzipiert, wobei sich Trekkingschuhe insbesondere durch eine feste, profilierte Sohle auszeichnen. In Hinsicht auf Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren kommt es stets auf den richtigen Mix aus Komfort und einer gewissen Festigkeit an, sodass dem Fuß beim Trekking Halt gegeben wird. Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren werden in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen und von unterschiedlichen Herstellern angeboten.





Warum sind Trekkingschuhe wichtig ?


Das richtige Schuhwerk ist auf längeren Touren oder Trekking im Gelände unverzichtbar. Da sich die Trekking-Routen im Mittelgebirge oftmals auch abseits der gut ausgebauten Wegen befinden, besteht die Gefahr, durch Wurzeln oder Steine umzuknicken oder zu fallen. Moderne Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren, die mit einem hohen und stabilen Schaft ausgestattet sind, verleihen Fuß und Fußgelenk sichere Stabilität und reduzieren die Verletzungsgefahr.
Da Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren mit einer eine Sohle ausgestattet sind, die dicker und steifer ist, als solche normaler Freizeitschuhe, können Steine und andere Hindernisse leicht überwunden werden.



Welcher Treckkingschuh ist der richtige fü dich?


Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren sollten neben ausreichender Stabilität auch genügend Bewegungsfreiheit bieten und das natürliche Abrollverhalten nicht zu sehr einschränken. Für Wanderungen im Mittelgebirge empfehlen sich Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren, die eine festere Sohle mit guter Dämpfung im hinteren Fußbereich aufweisen. Bietet die Sohle ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Festigkeit und Flexibilität, verspricht sie Stabilität und Sicherheit beim Trekking, was besonders wichtig in unebenem Gelände ist, um Verletzungen zu vermeiden. Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren, welche sich für den Einsatz in Mittelgebirgen eignen, tragen die Kennzeichnung B oder B/C., selbiges gilt für Trekkingschuhe für Kinder. Es existieren sehr viele unterschiedliche Wanderschuhe, die sich für verschiedene Anforderungen eignen. Generell ist wichtig, dass der Wanderschuh zum jeweiligen Einsatzzweck passt und einen ausreichenden Tragekomfort bietet. Die Wanderschuhe werden in unterschiedliche Kategorien geteilt, die dabei helfen, das passende Modell zu finden. Schuhe der Kategorie A eignen sich für Spaziergänge und den Alltag, Kategorie AB eignet sich für leichte Wanderungen mit oder ohne Rucksack und weisen eine stabile Sohle auf, Unter die Kategorie B fallen Trekkingschuhe, die sich für längere Wanderungen im Mittelgebirge und leichte Trekking-Touren eignen, diese Schuhe bieten ordentlicher Halt sowie einen soliden Sohlenaufbau. Für anspruchsvolle Trekking-Touren und Touren in Hochgebirgen sollten Wanderschuhe der Kategorie BC ausgewählt werden, da diese sich auch mit viel Gepäck und für Klettersteig eignen. Auf schweren Trekkingtouren und weglosen Geländen sind Wanderschuhe der Kategorie C unverzichtbar, wobei diese nicht in jedem Fall steigeisenfest sind. Unter die Kategorie D fallen Wanderschuhe, die steigeisenfest sind und sich für Gletscher-,Eis-und Hochgebirgstouren eignen.

Welcher Wandertyp bist du ?


Ob Wandern im Sommer, Frühling oder im Herbst: Moderne Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren machen jede Wanderung mit, da es sich bei den meisten Trekkingschuhen für Damen und Trekkingschuhen für Herren um Ganzjahres-Schuhe handelt, die sich sowohl bei sehr warmen als auch kühleren Temperaturen eignen. Neben dem passenden Schuhwerk ist allerdings auch die richtige Wahl der Socken und Einlegesohlen entscheidend. Dicke Socken mit wärmender Eigenschaft und entsprechende Einlegesohlen eignen sich zum Wandern bei kälteren Temperaturen, wohingegen im Hochsommer entsprechend dünnere Strümpfe gewählt werden sollten. In der Regel sind Schuhe für hochalpine Touren bereits schon mit einer thermischen Fütterung ausgestattet, da die Temperaturen in großen Höhen deutlich niedriger sind.



Leder oder Synthetik ?


Bei Trekkingschuhen für Damen und Trekkingschuhen für Herren wird hinsichtlich des Obermaterials meist Leder oder Synthetik verwendet. Dabei hängt die Wahl des richtigen Materials immer vom Einsatzgebiet und den zu erwartenden klimatischen Verhältnissen ab. Trekkingschuhe aus Leder haben den Vorteil, dass sie besonders langlebig sind und sich optimal für den Einsatz in schwierigeren Umgebungen eignen. Allerdings sind Trekkingschuhe aus Leder schwerer als solche aus Synthetik. Leder passt sich bei längerem Tragen den Füßen an und verspricht eine sehr angenehme Passform. In lederschuhen geraten Wanderer nicht so leicht ins Schwitzen. Der Nachteil von Lederschuhen besteht darin, dass sie pflegeintensiver sind und langsamer trocknen. Bei Regen bieten Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren aus Synthetik einen Vorteil, da sie wesentlich schneller trocknen als Leder. In niederschlagsreichen Regionen bieten aus diesem Grund Wanderschuhe aus Synthetik einen Vorteil, da sie wasserdicht und atmungsaktiv sind und die Füße somit stets trocken bleiben. Auf anstrengenden Wanderungen wird zudem die entstehende Feuchtigkeit nach außen transportiert.



Wie wird ein Trekkingschuh richtig geschnürt ?


Es gibt zahlreiche unterschiedliche Arten, um Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren zu schnüren. Dabei geht es geht es nicht allein um die Optik und die die Gewohnheit, sondern auch um die Trekkingschuhe selbst. Je nach Aufbau des Schuhs, ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten einer guten Schnürung. Auch die Passform lässt sich durch die Schnürung nachjustieren. Zudem schafft die Schnürung eine flexible Anpassung an die Fußform und die Dicke der Strümpfe. Idealer Weise verläuft die Schnürung im unteren Teil durch Ösen und Schlaufen und und ab der Höhe der Knöchel durch offene Haken, sodass sie individuell angepasst werden kann. Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren müssen nicht überall gleich fest geschnürt werden. Es besteht die Möglichkeit, mit einem leichten Trick dafür zu sorgen, dass einzelne Schuh-Partien verschieden fest geschnürt werden können. Dabei sollten die Trekkingschuhe zunächst im Bereich der Zehen nach Belieben fest geschnürt werden und der Schnürsenkel anschließend einfach einmal übereinandergeschlagen werden. Somit kann sich die Schnürung nicht lösen und des ist möglich, die nächste Schuh-Partie anders zu schnüren. Insbesondere dann, wenn es bergauf geht, wird diese Art der Schnürung eingesetzt. Dabei sollte die die untere Hälfte des Schafts eher fest geschnürt werden, was dafür sorgt dafür, dass die Ferse guten Halt bekommt. Der obere Schuh-Teil bleibt dann lockerer und der Schaft drückt nicht gegen das Schienbein. Geht es bergab, ist es sinnvoll, den Schuh komplett fest zu schnüren, wodurch verhindert wird, dass der Fuß nach vorne rutscht.



Solltest du deine Trekkingschuhe Einlaufen ?


Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren müssen immer eingelaufen werden, bevor sie zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Beim Schuhkauf sollten die Schuhe idealer weise am Nachmittag probiert werden, da die Füße im Laufe des Tages immer mehr anschwellen, da die Durchblutung steigt. Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren sollten über mehrere Wochen eingelaufen werden, je länger desto besser. Dies kann selbstverständlich auch im Alltag geschehen. Das Eintragen der Trekkingschuhe für Damen und Trekkingschuhe für Herren hat zwei Vorteile, denn auf der einen Seite passt sich der Schuh dem Fuß an und auf der anderen Seite gewöhnt sich der Fuß an den Schuh und neigt nicht mehr zur Blasenbildung.



Wie Pflegst du deine Trekkingschuhe richtig ?


Damit Trekkingschuhe aus Leder nicht spröde werden, sollte stets Schuhfett mitgenommen und die Schuhe nie t am offenen Feuer getrocknet werden. Die richtige Pflege von Trekkingschuhen aus Leder richtet sich nach dem jeweiligen Obermaterial des Schuhs. Schuhe aus Glattleder werden mit Schuhcreme oder Schuhwachs eingerieben, wobei eine spezielle Bürste oder ein Baumwolltuch verwendet werden kann. Die Schuhcreme sollte über einen Zeitraum von mindestens zehn Minuten einwirken, sodass das Wachs aushärten kann. das Leder wird anschließend noch mit einem weichen Putztuch poliert. Um Trekkingschuhe aus synthetik zu pflegen, eignet sich Synthetik-Schaum, wobei alternativ auch eine nicht fettende, farblose Schuhcreme verwendet werden kann. Werden die Trekkingschuhe über einen längeren Zeitraum nicht getragen, sollten sie dünn mit Schuhcreme eingerieben und in einem Schuhkarton an einem Luftzirkulierenden Ort aufbewahrt werden, da Leder und andere Oberstoffmaterialien leicht schimmeln können. Die Wanderschuhe sollten keiner zu großen Hitze ausgesetzt sein. Um das Leder gut zu schützen, darf sich der Aufbewahrungsort nicht vor der Heizung oder in direkter Sonneneinstrahlung befinden. Mit der richtigen Pflege lässt sich die Lebensdauer von Trekkingschuhen für Damen und Trekkingschuhen für Herren deutlich verlängern.



Können Trekkingschuhe neu besohlt werden ?


Ist die Sohle von den Trekkingschuhen abgelaufen ist, bestehen zwei Reparatur-Möglichkeiten. Entweder wird die alte
Sohle plangeschliffen und eine neue Sohle aufgeklebt oder der Sohlenaufbau wird komplett erneuert.
Ersteres ist dann zum Beispiel dann sinnvoll, ist nur ein Absatz schief gelaufen. Letzteres kommt in Frage, sollen hochwertige teure Trekkingschuhe langfristig repariert werden.. Da der so genannte Weichtritt-Keil im Laufe der Zeit altert, zerfällt er dann meist relativ kurzfristig. Neben örtlichen Schuhmachern bieten auch Hersteller von Wanderstiefeln diese Reparaturen an. Zum Nachteil dabei ist, dass die Reparaturen lange dauern können. Beim Händler eingeschickt, muss mit einigen Wochen Wartezeit gerechnet werden.




Top